Absurdistan ist überall

Posted on Juni 6, 2009


Neulich stieß ich auf diese Meldung hier. Der für mich interessanteste Teil daraus (Hervorhebung von mir):

In Phoenix sagte Polizeidetektiv James Holmes, der 20-jährige Täter habe seine Freundin in ihrer Wohnung missbraucht, nachdem sie betrunken und bewusstlos geworden sei. Der Mann habe eine Webseite mit pornografischen Darstellungen betrieben, und es könnte sein, dass es noch weitere Opfer gebe. Bisher habe aber nur die am 26. Februar vor der Online-Kamera missbrauchte Frau Anzeige erstattet. Der 20-Jährige sei am Montag verhaftet worden und der sexuellen Nötigung, Entführung und der Veröffentlichung eines heimlich hergestellten Videos beschuldigt worden.

„Das ist schrecklich, und das ist, was ich über Internet, Mobiltelefone, SMS, Sexting, Twittering und Blogging sagen möchte: Es ist sehr, sehr gefährlich“, sagte Holmes.

Internet, Mobiltelefone, SMS, Twittering und Blogging („Sexting“ sagt mit nichts, deswegen lasse ich es jetzt mal weg) – SEHR, SEHR GEFÄHRLICH? Ist dieser Mann denn ein Amish? Ach nein, dann könnte er ja wohl kein Detective sein. Er ist vermutlich einfach nur ein kompletter, weltfremder Idiot (und DAS hindert ihn in den USA offensichtlich NICHT an einer Polizeilaufbahn)!

Oh ja, diese spinnerten Amis (ohne „h“ am Ende) – was bei denen so alles möglich ist… Aber Moment: Bevor ihr hier einstimmt, lest Euch bitte diesen exzellenten Artikel durch!

Wenn ein weltfremder Trottel es in den USA zum Police Detective bringen kann, warum dann nicht auch bei uns zum Innenminister? Genau genommen scheint das ja sogar Bedingung zu sein, sonst hätten sich diese Schwachköpfe ja nicht ausgerechnet auf einen solchen Blödsinn einigen können!

Du meine Güte, und morgen ist Europawahl… Es fällt mir wirklich, WIRKLICH schwer, den Akteuren dieser unserer politischen Kultur auch noch durch meine Stimmabgabe Legitimität zu verleihen, aber es gibt leider einfach keine bessere Alternative. Immerhin kann ich mich diesmal ohne allzu große Kopfschmerzen entscheiden: Die Grünen haben diesmal tatsächlich die mit Abstand vernünftigsten Wahlaussagen gemacht. (Nur, dass es leider von diesen Aussagen bis hin zu tatsächlich vernünftiger Politik auch in dieser Partei leider ein verdammt weiter Weg ist.) Deswegen kriegen sie diesmal meine Stimme, und ich gehe sogar so weit, eine Wahlempfehlung für sie auszusprechen.

Was allerdings diese Innenministerkonferenz angeht, fällt mir nur noch eines zu sagen ein:

Korruptes, inkompetentes Pack!

Advertisements
Posted in: Politik