„kann mir irgendein mädchen nacktbilder von sich schicken?“

Posted on April 1, 2010


Ich habe es mir ja schon lange Zeit verkniffen, von den merkwürdigen Suchbegriffen zu berichten, mit denen meine Blogs offensichtlich immer wieder gefunden werden. In meinen ersten Blog-Monaten hatte ich mich darüber ja noch reichlich amüsiert und  dieses Amüsement zu einigen kurzen Einträgen verarbeitet, aber dann gewöhnte ich mich daran. Vor allem aber störte mich, dass ich natürlich jedes Mal, wenn ich solche merkwürdigen Suchanfragen zitierte, noch mehr erfolgreiche Suchen dieser Art generierte!

Nun habe ich kein Problem damit, wenn Menschen das Internet auf der Suche nach Wixvorlagen durchforsten (gerüchteweise ist das ja auch sein eigentlicher Zweck), und in den meisten Fällen ist es mir auch egal, wenn sie dabei eher ausgefallene Fetische offenbaren (die Fälle, in denen es mir nicht egal ist, sind diejenigen, in denen offensichtlich illegaler Content gesucht wurde), aber es irritiert mich eben doch, wenn solche Anfragen Nutzer, die aller Wahrscheinlichkeit nicht das geringste Interesse an den tatsächlichen Inhalten meiner Blogs haben, zu mir führen!

Andererseits spricht es allerdings auch für den offensichtlich relativ hohen Stellenwert, den ich bei Suchmaschinen genieße, wenn ich bei solchen Suchen immer wieder gefunden werde. Wer hätte zum Beispiel gedacht, dass die in der Überschrift dieses Eintrags zitierte Suchanfrage bei Google schon auf Platz 14 einen AAA-Eintrag zeigen würde? Dabei kommen die darin verwendeten Wörter dort nur einzeln vor!

Was mich diesmal jedoch irgendwie berührt hat, ist die leise Verzweiflung, welche aus dieser Anfrage spricht. Ich meine: Das Netz ist ja nun wirklich randvoll mit Nackfotos von Mädels, und es ist ein absolutes Kinderspiel (vermutlich auch im wortwörtlichen Sinne), diese zu finden. Um den Anblick nackter Mädchenkörper an sich geht es dem (der? Möglich ist alles!) Suchenden also gar nicht. Nein, hier wurde ein quasipersönlicher Kontakt gesucht, der ansonsten vermutlich dringend vermisst wird! Es ist eben ein Unterschied, ob man (frau) Bilder an Orten betrachtet, die jeder sehen kann, oder ob diese Bilder einem gezielt zugesandt werden – selbst wenn dieser Unterschied ausschließlich in der subjektiven Wahrnehmung bestehen sollte. Doch besteht denn eine realistische Chance, dass jemand in den Weiten des Internets dem Suchenden wirklich diesen Wunsch erfüllt? Und noch ein Gedanke: Ist es denn wirklich ein Suchender, der diese Anfrage verfasst hat, oder nicht vielmehr jemand, der (die!) einen solchen Suchenden sucht? Natürlich kann diese Anfrage einfach nur ungeschickt formuliert worden sein, aber eigentlich findet man (frau!) damit doch eher jemanden, der solche Bilder haben will!

Ich will übrigens gar nicht verleugnen, dass auch ich sehr gerne Nacktbilder von Mädchen sehe. Insofern könnte es diesmal ausnahmsweise der Fall sein, dass eine derartige Anfrage bei mir tatsächlich ans Ziel führt: Also, Mädels, dann will ich hier einmal ein Experiment starten – wenn Ihr Lust auf ein wenig privaten Exhibitionismus verspürt, dann seid Ihr hiermit herzlichst eingeladen, mir entsprechende Bild- oder Videodateien an xschreibenderandix@aol.com (ohne die beiden „x“; die sollen nur Spamroboter aufs Glatteis führen) zu senden!

So, und jetzt checke ich jeden Tag drei Mal meine Mail – das wird doch ganz bestimmt klappen, nicht wahr? (Und als nächstes starte ich dann einen Spendenaufruf!)

Advertisements
Posted in: Medien